Hallo Zukunft

Schlachthofvilla eröffnet

Thu, 13. Sep. 2018 · Coburger Hochschulfernsehen

Statt Fleisch werden am Coburger Schlachthof jetzt Ideen produziert. Dahinter stecken die Hochschule Coburg und Zukunft.Coburg.Digital.

Der Strom fließt schon. Bald sollen das auch die Ideen - in der ehemaligen Direktorenvilla am Coburger Schlachthof.

Die Hochschule und Zukunft.Coburg.Digital haben dort einen Makerspace, Werkstätten und Arbeitsplätze eingerichtet. Die kann ab sofort jeder nutzen: Ob Jung-Designer, IT-Spezialist oder Hobby-Handwerker.

Wichtig ist vor allem, dass hier ein Austausch entsteht.

Domenique Dölz - Zukunft.Coburg.Digital
„Es ist eine sehr, sehr kreative Atmosphäre. Man versucht sich gegenseitig zu unterstützen, sich gegenseitig zu helfen und neue Wege aufzuzeigen und genau das ist der Weg, den wir gehen wollen, dass man gemeinsam etwas entwickelt, gemeinsam neue Ideen entwickelt“

Johannes Schmölz hat sich einen Arbeitsplatz bei Zukunft.Coburg.Digital gemietet. Rund um die Uhr kann er hier arbeiten, bekommt WLAN und eine Kaffee- und Wasserflatrate.

Johannes Schmölz - Gründer megeo
„Grundsätzlich kann man von zuhause arbeiten, aber das ist nicht so wirklich spannend und hier hat man auch andere Gründer mit denen man sich austauschen kann, man kommt ins Gespräch, bekommt Hilfe eventuell, kann Hilfestellung geben. Das netzwerken macht mehr Spaß, als wenn man alleine zuhause sitzt.“

Die Hochschule mit dem Projekt CREAPOLIS ist im Erdgeschoss der Villa.

In Makerspace und Holzwerkstatt finden Bastler alles, was sie zum Platinen löten brauchen, können Bauteile im 3D-Drucker herstellen oder mit dem Lasercutter ausschneiden.

Dr. Markus Neufeld - CREAPOLIS
„Und wenn wir merken, aha, da ist eine vielversprechende Idee dann sind die Wege sehr, sehr kurz nach oben und im täglichen Geschäft sehen wir uns mehrmals und da sind die Drähte wirklich kurz, sodass wir gut miteinander kommunizieren können und auch die Verbindungen und Netzwerke entsprechend aufbauen und stärken können.“

Dass auf dem ehemaligen Schlachthofgelände nun Leben einzieht, freut auch die Politik. Denn Innovationen, die hier entstehen, können die Region weiter vorantreiben.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird natürlich niemals veröffentlicht!

Weitere Beiträge