Ein Oskar für die Hochschule

Wenn Lernen besonders ist

Fri, 21. Feb. 2020 · Coburger Hochschulfernsehen

Als erste bayerische Hochschule hat die Hochschule Coburg den Genius Loci-Preis des Stifterverbands für die deutsche Wissenschaft erhalten. Was sich hinter dieser Auszeichnung verbirgt.

Happy End mit Auszeichnung. Für ihr Projekt „Der Coburger Weg“ hat die Hochschule Coburg jetzt einen besonderen Preis von Wissenschaftsminister Bernd Sibler in Empfang genommen.

Als erste Hochschule in Bayern hat die Hochschule Coburg den Genius Loci-Preis bekommen. Der Stifterverband für die deutsche Wissenschaft und die Volkswagen-Stiftung vergeben diesen einmal im Jahr für besondere Exzellenz in der Lehre.

Denn: Zusätzlich zu den fachlichen Inhalten des Studiums, lernen die Studierenden in Coburg auch Teamarbeit, Verantwortungsbewusstsein und den Blick über den Tellerrand. Zum Beispiel, wenn sie mit Studierenden anderer Studiengänge an gemeinsamen Projekten arbeiten.

Möglich macht diesen Ansatz das Projekt „Der Coburger Weg“. Für Wissenschaftsminister Bernd Sibler leistet die Hochschule damit auch eine gesellschaftliche Aufgabe.

Bernd Sibler - Bayerischer Wissenschaftsminister
„Wenn wir lauter Individualisten oder Egoisten heranziehen, brauchen wir uns nicht wundern, wenn wir eine immer stärkere Polarisierung der Gesellschaft spüren. Also mit einem Modell wie dem Coburger Weg auch eine hohe gesamtpolitisch, gesellschaftspolitische Aufgabe.“

Der Coburger Weg wird seit 2011 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Insgesamt 16,5 Millionen Euro sind dafür nach Coburg geflossen. Dieses Jahr endet die Förderphase. Weitergehen soll es dann mit anderen Mitteln.

Bernd Sibler - Bayerischer Wissenschaftsminister
„Wir haben über die High-Tech-Agenda 40/50 Stellen in Coburg auf den Weg gebracht, um hier die nächsten Schritte gehen zu können und bei weiterem Bedarf müssen wir nochmal diskutieren, wo wir was ansetzen können.“

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird natürlich niemals veröffentlicht!

Weitere Beiträge